english version

Die Belegschaft

AdmaCUM e.V.

Zentrum zur Förderung der globalen Lebens-, Gesellschafts- und Geisteskultur

„Seit der Gründung unseres Vereines im Jahre 2004 setzen wir ausschließliich recyceltes Papier in unseren Büroräumen ein. Recyceltes Papier wird bei uns sowohl in der täglichen Korrespondenz und Buchhaltung, als auch bei Vorträgen, Seminaren, Veranstaltungen und im Hygiene-Bereich eingesetzt.Wir verwenden recyceltes Papier, um die Umwelt zu schonen und die Wälder zu erhalten. Gleichzeitig möchten wir unseren Mitgliedern – und allen Menschen – zeigen, dass recyceltes Papier eine genauso gute Qualität aufweist wie Frischfaser-Papier und überall erfolgreich eingesetzt werden kann.“

Wir sind eine Gruppe von kulturell interessierten und engagierten Menschen aus verschiedenen Nationen, Berufen und Gesellschaftsschichten, denen die Entwicklung, Bildung und Entfaltung aller Menschen auf dem Planeten Erde am Herzen liegt.
 
Wo und seit wann setze ich / setzen wir Recycling-Büropapier ein? Seit der Gründung unseres Vereines „AdmaCUM – Zentrum zur Förderung der globalen Lebens-, Gesellschafts- und Geisteskultur e.V.“ im Jahre 2004 setzen wir ausschließliich recyceltes Papier in unseren Büroräumen ein. Recyceltes Papier wird bei uns sowohl in der täglichen Korrespondenz und Buchhaltung, als auch bei Vorträgen, Seminaren, Veranstaltungen und im Hygiene-Bereich eingesetzt.
 
Wir sind Kosmopoliten, die von einem globalen Denken geleitet werden und die bestrebt sind, an einer Verbesserung der kulturellen, ethischen und geistigen Grundlagen auf der Erde mitzuwirken. Wir sind Förderer eines neuen, hochwertigen, friedvollen, multi-kulturellen Bewusstseins auf der Erde, das dazu beiträgt, das Leben und die Lebensqualität aller Menschen zu verbessern und zu fördern. Wir sind wegen Förderung der Volksbildung und kultureller Zwecke durch Bescheinigung des Finanzamts Rosenheim vom 15.09.2004, St.Nr. 107/00605/Freistellungsbescheid des Finanzamts München für Körperschaften vom 12.5.2005, St.Nr. 143/842/10395 als gemeinnützig anerkannt und nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.

 Warum setze ich / setzen wir Recycling-Büropapier ein? Wir von AdmaCUM wollen die Menschen darin schulen, ihre bestehende Kulturbasis zu entwickeln, zu verändern und zu verbessern, damit wieder ein kulturell hochwertiges Klima auf der Erde entstehen kann, aus dem heraus alles erwächst, wie beispielsweise Liebe, Frieden, Bildung, Achtung, Wohlstand und eine geistige und religiöse Haltung, die sich an den universellen Gesetzen orientiert. Unser Motto „High quality culture“ zieht sich dabei durch alle Bereich unserer Arbeit. Unter einer hochwertigen Kultur verstehen wir auch eine hochwertige Lebens- und Arbeitsweise, d.h. einen bewussten und umweltfreundlichen Umgang mit der Natur, ihren Ressourcen und Bodenschätzen. Deshalb verwenden wir recyceltes Papier, um die Umwelt zu schonen und die Wälder zu erhalten. Gleichzeitig möchten wir unseren Mitgliedern – und allen Menschen- zeigen, dass recyceltes Papier eine genauso gute Qualität aufweist wie Frischfaser-Papier und überall erfolgreich eingesetzt werden kann.

Tipp, wie man „hartnäckige Frischfaser-Fans“ überzeugen kann: Wir haben die Erde und ihre Natur von unseren Vorfahren in einem guten Zustand erhalten und sollten nun darauf achten, dass wir sie in einem ebenso guten Zustand an unsere Nachfahren weitergeben können. Wir sind für den Zustand der Erde verantwortlich! Wir müssen anfangen, etwas an unserem Leben und unserer Lebensweise zu verändern! Das bedeutet auch, die Umwelt zu schonen und recyceltes Papier zu verwenden! Leider sind heute immer noch viele Menschen zu bequem, um auf recyceltes Papier umzusteigen. Dabei ist es so einfach! Es erfordert nur ein klein wenig Bewusstseinsverlagerung von den kleinen, aber angeblich so „wichtigen“ Alltags-Problemen der Menschen hin zu den wirklich großen Problemen der Erde und, der Umwelt, die nicht nur einzelne Personen, sondern die gesamte Menschheit und ihren Fortbestand betreffen. Deshalb ist es unsere Aufgabe, sich dieser globalen Probleme zu stellen und dabei mitzuhelfen, sie zu mindern oder gar zu lösen. An dieser Stelle möchte ich auch darauf hinweisen, dass die alleinige Verwendung von Recyclingpapier nicht ausreicht, um die letzten Urwälder vor dem Kahlschlag zu schützen. Denn Papierfasern lasen sich nicht beliebig oft recycelten, vor allem ist der Papierkonsum insgesamt viel zu hoch: So verbraucht jeder Deutsche 660 Gramm Papier am Tag – Tendenz steigen! Es geht also darum, dass Bewusstsein der Menschen zu verändern, dass sie achtsam und verantwortungsbewusst mit Papier umgehen und es nicht sinnlos verschwenden! So drucken wir in unserem AdmaCUM e.V.-Büro grundsätzlich keine eMails aus, sondern lesen und beantworten sie immer am Computer. Dadurch sparen wir im übrigen nicht nur Papier, sondern auch wertvolle Druckertinte und Tonerkartuschen, die ja auch so ein „Problemkind“ der Umwelt sind.

Kontakt: AdmaCUM e.V. – Zentrum zur Förderung der globalen Lebens-, Gesellschafts- und Geisteskultur
 
Frau Helene Walterskirchen
 
Bahnhofstr. 26
82515 Wolfratshausen
info@admacum.com