english version

Der Verbund Württemberg des Internationalen Bundes

„Der Internationale Bund (IB) ist mit seinem Verein und seinen Gesellschaften einer der großen Anbieter der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Im Rahmen unserer Kampagne Green IB wollen wir unseren zentralen Papiereinkauf bis zum Jahresende auf 100 Prozent Recyclingpapier umstellen. Die Umstellung auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel begleiten wir mit umfangreichen Informationen und nehmen zusätzlich das Thema in den Unterricht auf. Nach der Umstellung in unserem Verbund ist nun das Ziel die Umstellung bundesweit beim Internationalen Bund anzugehen.“

Der Verbund Württemberg des Internationalen Bundes mit Sitz in Stuttgart plant im Rahmen seiner Kampagne Green IB, den zentralen Papiereinkauf bis zum Jahresende auf 100 % Recyclingpapier umzustellen mit dem Ziel, alle Papierprodukte entsprechend zu wechseln. Um eine möglichst hohe Akzeptanz bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Kunden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Produkte mit dem Blauen Engel zu erreichen, begleiten wir die Umstellung mit umfangreichen Informationen und nehmen zusätzlich das Thema in den Unterricht auf.

Warum wir auf Recyclingpapier umstellen

Das Projekt GreenIB hat das Ziel, den Internationalen Bund ökologisch neu auszurichten. Um dies zu erreichen, werden an sog. Pilotstandorten verschiedene Projekte  durchgeführt. So gibt es z.B. Standorte die, die Beleuchtungsanlagen auf LED Leuchtkörper umstellen andere Einrichtungen lassen sich durch Organisationen wie z.B. Öko-Profit beraten. Auch das Thema Verbrauchsstoffe wird beleuchtet. Aufgeweckt hat uns dabei eine Zahl: Im Jahre 2010 z.B. wurden im Verbind Württemberg ca. 7 Millionen Blatt Papier verbraucht. Der Anteil an Recycling Papier betrug dabei weniger als 20%! Nach Auswertung dieser Zahlen war klar, dass wir hier umsteuern wollen und müssen. Die Vorteile für die Umwelt sind bei der Verwendung von Recyclingpapier sind so eindeutig  und nach vollziehbar, dass die Entscheidung schnell getroffen war. Nach der Umstellung in unserem Verbund ist nun das Ziel die Umstellung bundesweit beim Internationalen Bund anzugehen.

Der Internationale Bund (IB) ist mit seinem Verein und seinen Gesellschaften einer der großen Anbieter der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. In seinen 14 Bildungszentren werden an rund 5000 Schulungsplätzen in mehr als 30 verschiedenen Berufsbereichen Maßnahmen für Jugendliche und Erwachsene im Auftrag der Agenturen für Arbeit durchgeführt. Dabei handelt es sich zum Beispiel um berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen für Jugendliche. Diese ermöglichen es den Jugendlichen nach dem Besuch der Schule Einblicke in verschiedene Berufsfelder und unterstützen sie bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz.

Seit 1998 betreibt der Internationale Bund in Württemberg private berufliche Schulen. Die Sozialwissenschaftlichen und Wirtschaftsgymnasien an den Standorten Stuttgart, Asperg und Heilbronn, Tübingen und Böblingen sind staatlich anerkannt, sodass die Abiturprüfung vom IB abgenommen werden kann. Seit diesem Schuljahr betreiben wir eine Realschule mit Berufsorientierung in Asperg und haben somit begonnen, allgemein bildende Schulen aufzubauen. Der IB betreibt außerdem zwei Sprachinstitute (in Tübingen und Stuttgart), hat Angebote für Unternehmen und ist im Bereich der Arbeitsvermittlung tätig.

An den Bildungsmaßnahmen des IB in Württemberg neben zurzeit über 7000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer teil. Im Rahmen der Internationalen Arbeit bietet der IB Austauschprojekte für Jugendliche und internationale Jugendbegegnungen an. Außerdem werden immer wieder Patenschaften für den Aufbau von Bildungseinrichtungen vorwiegend in Osteuropa und Asien übernommen.

Kontakt:
Internationaler Bund (IB)
Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V.

Verbund Württemberg
Herr Bernd Umbach (Geschäftsführer)
Heusteigstr. 90 – 92
70180 Stuttgart

vb-wuerttemberg@internationaler-bund.de
www.internationaler-bund.de