english version

Geschäftsführer Dirk Roßmann

Drogeriekette Rossmann stellt um auf Recyclingpapier

Dirk Roßmann engagiert sich gemeinsam mit zahlreichen weiteren Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführern bei bundesweiter Kampagne für Ressourcenschutz

Berlin, den 13. August 2013
Rossmann beteiligt sich an der Kampagne „CEOs pro Recyclingpapier“, die sich an Unternehmensführer bekannter Unternehmen richtet, um am konkreten Beispiel von Recyclingpapier vorhandene Potenziale für mehr Ressourcenschutz zu nutzen. Im Rahmen der Kampagne kümmern sich die Unternehmensführer persönlich mit konkreten Zielen um die Verwendung des Papiers mit dem Blauen Engel.

Die hohe Beteiligung von bereits über 40 CEOs bestätigt zugleich die Ergebnisse einer repräsentativen AT Kearney-Studie aus dem Jahr 2010, die den Trend hin zu mehr Recyclingpapier bereits prognostiziert hatte.

„In unseren Verwaltungs- und Logistikstandorten bestücken wir zukünftig alle Drucker, Kopierer und Faxgeräte mit Recyclingpapier und sehen dies ebenfalls als Ansatz für unsere aktuell 1.780 Märkte sowie für Publikationen“, betont Inhaber Dirk Roßmann. „Dies sind alles kleine Schritte zu einem nachhaltigeren Unternehmensbild.“

„CEOs pro Recyclingpapier“ wurde 2012 unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Peter Altmaier ins Leben gerufen vor dem Hintergrund, dass Deutschland als rohstoffarmes Land besonders von der Verknappung und Verteuerung von Ressourcen betroffen ist. Durch die Verwendung von Recyclingpapier erschließen sich die Unternehmen wichtige Potenziale zur Schonung natürlicher Ressourcen und unterstützen somit das Ressourceneffizienzprogramm ProgRess2) der Bundesregierung. Die Kampagne wurde von der Initiative Pro Recyclingpapier initiiert und erfolgt in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem NABU Deutschland und der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome. 

Die Teilnahme ist weiter möglich unter www.ceos-pro-recyclingpapier.de. Voraussetzung ist die konkrete Zielformulierung zur Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel durch die Geschäftsleitung, die dann auf der Kampagnenplattform mit Foto und Unterschrift veröffentlicht wird.

Bisherige Teilnehmer: AT Kearney, Aida Cruises, Barmenia, bb-net media, Bionade, Bionorica, Debeka, Deutsche Lufthansa, Deutsche Post DHL, Rossmann, Edeka, EHA, Epson, EthikBank, Flughafen München, GLS Gemeinschaftsbank, Grundy UFA, Hamburger Hafen und Logistik, Hellmann, Herlitz, Hessnatur, HiPP, Host Europe, ING-DiBa, Jack Wolfskin, Klöckner, Konica Minolta, LichtBlick, Lyreco, memo, oekom research, Portigon, Provinzial Rheinland, real, Rossmann, Schneider, Social Publish Verlag, Sparda-Bank München, Studiosus Reisen, tegut, UmweltBank, VAUDE, VfL Wolfsburg, Werner & Mertz, Wikinger Reisen, Wincor Nixdorf.

Kontakt:
Initiative Pro Recyclingpapier, Sönke Nissen, Tel.: 030/ 315 1818 90, info@papiernetz.de, www.papiernetz.de

 

1) Zukunftstrends: „Recyclingpapier und ökologische Nachhaltigkeit“, AT Kearney/ IPR, September 2010
2) Beschluss des Bundeskabinetts vom 29.2.12: Verabschiedung Deutsches Ressourceneffizienzprogramm

 
Download der Meldung als PDF
Mehr zum Thema