english version

Technische Eignung

Wartungskosten bleiben gleich

Im September 2002 führte Xerox in England einen Vergleichstest zwischen Recyclingpapier mit dem Blauen Engel und holzfreien Papieren durch. Ziel war es herauszufinden, ob sich beim Einsatz von Recyclingpapier die Wartungsintervalle, Servicekosten sowie die Lebensdauer der eingesetzten Kopiergeräte verändern.
Das Ergebnis: Lebensdauer der Geräte, Wartungskosten und Serviceintervalle ändern sich durch den Einsatz von Recyclingpapier nicht.
„Recyclingpapier ist für den Kopierer hervorragend geeignet.“ so das Fazit von Michael Erndt, Marketing-Manager bei Xerox Papier und Zubehör. Dieses Ergebnis hat Xerox mit einem Zertifikat bestätigt.
Das Xerox-Zertifikat zum Download 

Staubbildung

Papierstaub bildet sich, wenn Papiere mit unsauberen Schnittkanten durch Kopierer oder Drucker geführt werden. Erhöhte Staubbildung ist folglich keine Frage von Recycling- oder Frischfaserpapier. Hochwertige Recyclingpapier haben saubere Schnittkanten. Qualität staubt nicht.

Recyclingpapier ist archivierbar

Gerade für die Auswahl von Papier, das später in Stadt-, Landes und Bundesarchiven aufbewahrt werden soll (z.B. Staatsverträge), spielt die Alterungsbeständigkeit eine wichtige Rolle. Diese Anforderungen gehen noch weit über die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen hinaus, wie sie zum Beispiel für die Akten von Bundesbehörden existieren.

Zur Verwirrung vieler Verbraucher existieren heute zwei Normen (DIN 6738 und ISO 9706), die unterschiedliche Anforderungen an Papierprodukte stellen und dabei nicht exakt zu den gleichen Ergebnissen kommen. Wie aktuelle Studien belegen, sind jedoch beide Normen unabhängig voneinender geeignet, die Alterungsbeständigkeit von Papier zu bestimmen.

Fazit: Sowohl Papiere, die die Norm ISO 9706, als auch Papiere, die die Norm 6738 LDK 24-85 erfüllen, sind fürs Archiv geeignet.

Bereits 1996 hat das Umweltbundesamt empfohlen, zur Archivierung üblicher Dokumente alterungsbeständige Recyclingpapiere zu verwenden. Auch die Konferenz der Archivreferenten hat dazu aufgerufen, aus Gründen des Umweltschutzes und der Bestandserhaltung alterungsbeständiges Recyclingpapier einzusetzen.

Normen für Büropapier

Qualitäts-Kopierpapier aus Recyclingpapier erfüllt alle wichtigen Normen für Papier im Bürobereich und kann daher ohne Einschränkungen auf allen gängigen Kopierern, Normalpapier-Faxgeräten, Laser- und Inkjet-Druckern eingesetzt werden. Die wichtigsten Normen im Überblick:

EN 12281
In der Europäischen Norm EN 12281 (ehemals DIN 19309) hat das Europäische Komitee für Normung Kriterien für Kopierpapier festgelegt, um in modernen Bürogeräten mit Trockentoner (Kopierer, Drucker, Faxgeräte) eingesetzt und als „Kopierpapier“ bezeichnet werden zu können. Die Norm umfasst dabei Papiereigenschaften wie Festigkeit und Feuchtigkeitsgehalt sowie einen Grenzwert für die Anzahl von Papierstaus. Recyclingpapier erfüllt diese Normen und ist daher uneingeschränkt in diesen Geräten verwendbar.

DIN 6738
In der Norm DIN 6738 werden strenge Kriterien für die Alterungsbeständigkeit und Archivierbarkeit von Papier festgelegt. Die meisten Recyclingpapiere erfüllen die höchste Lebensdauerklasse dieser Norm LDK 24-85, d.h. diese Papiere sind alterungsbeständig und fürs Archiv geeignet.

Übrigens: Wer sich für den Blauen Engel entscheidet, ist auf der sicheren Seite. Papiere mit dem Blauen Engel erfüllen beide Normen.