english version

mars MGM Corporation

Horst Weising, CEO

Papier ist die Grundlage all unseren Tuns. Um die Umwelt zu schonen, drucken wir unsere Magazine auf Recyclingpapier. Wir zeigen damit, dass Verlage nicht nur im Bürobereich Recyclingpapier verwenden können, sondern auch Magazine im Hochglanzbereich sehr gut auf Recyclingpapier gedruckt werden können.

Die mars MGM Corporation ist eine amerikanische Verlagsgesellschaft mit Sitz in New York und deutschen Verlagsrepräsentanzen in Berlin und Rheinbreitbach. Sie erstellt und vermarktet verschiedene Wohn-, Garten-, Reise- und Lifestyle-Magazine mit Nachhaltigkeitsbezug.

  1. Warum beteiligen Sie sich persönlich an der bundesweiten CEO-Kampagne?

    Wir schreiben und reden nicht nur von Nachhaltigkeit in unseren Magazinen, wir leben sie auch, und möchten anderen damit ein Vorbild sein. Die Erde stellt uns wertvolle Ressourcen zur Verfügung. Doch wir sollten mit diesen Geschenken sorgsam umgehen, damit auch unsere Enkel und Urenkel noch genügend davon haben. Deshalb achten wir darauf, bewusst und umweltschonend zu konsumieren. Ein Beitrag dazu ist der Umgang mit Papier in unserem Verlag. Papier ist die Grundlage all unseren Tuns.

  2. Warum ist Ihnen die Nutzung von Recyclingpapier ein wichtiges Anliegen?

    Um alleine eine Ausgabe unseres Country-Magazins „LandSpiegel“ auf feinem Hochglanzpapier zu drucken, müssten ca. 140 durchschnittlich gewachsene Nadelbäume gefällt werden. Diese Bäume haben ungefähr 70 Jahre gebraucht, um zu wachsen. Sie sind ein wertvolles Gut, das uns die Natur zur Verfügung stellt. Deshalb gehen wir auch besonders verantwortungsvoll mit ihm um. Für uns heißt diese Verantwortung: Wir drucken auf Recyclingpapier. Es ist besonders umweltfreundlich und hat eine herausragende ökologische Positionierung, verbunden mit einem niedrigen CO2-Fußabdruck.

  3. Wie ist das Thema Ressourcenschutz in Ihrem Unternehmen verankert?

    Unsere Magazine stehen für eine werteorientierte, nachhaltige Lebenskultur, für zukunftsfähige gesellschaftspolitische Anliegen und lebendige Wohlfühl-Themen im Einklang mit der Natur. Wir sagen: „Das Leben kann schön sein, aber man muss auch was dafür tun.“ Wir liefern Hintergründe und sind zugleich praktischer Ratgeber, wenn es um die Umsetzung nützlicher und nachhaltiger Ideen geht. Bei uns stimmen Wort und Tat überein. Deshalb drucken wir unsere Magazine auf Recyclingpapier. Die Umstellung des Drucks darauf war eine große Herausforderung für unser Layout und unsere Fotografen. Heute haben wir es geschafft, dass unsere Fotos auf dem Papier eine ausgewogene Farbbrillanz und brillante Schärfe haben und das Layout insgesamt ein harmonisches, stimmiges Bild ergibt. Wir zeigen damit, dass Verlage nicht nur im Bürobereich Recyclingpapier verwenden können – was selbstverständlich ist – sondern auch Magazine im Hochglanzbereich sehr gut auf Recyclingpapier gedruckt werden können.

  4. Welches Ziel haben Sie sich für mehr Ressourceneffizienz gesetzt?

    Unser wichtigstes Ziel haben wir bereits erreicht: Wir haben den kompletten Druck unserer Magazine auf Recyclingpapier umgestellt. Diesen Weg werden wir nun konsequent weiter gehen und sukzessive den Druck unserer Magazine auf mit dem „Blauen Engel“ zertifiziertes Papier umstellen.

 

Interview als PDF downloaden

Zur Website