english version

memo AG

Helmut Kraiß, Mitglied des Vorstands

Recyclingpapier ist eine Herzensangelegenheit von memo: Es spart in der Herstellung gegenüber Frischfaserpapier Wasser und Energie, schont die Wälder und verursacht weniger CO2-Emissionen. Gerade in Unternehmen, wo Papier in erheblichen Mengen verbraucht wird, erzielt der Einsatz von Recyclingpapier daher nennenswerte Effekte zugunsten Mensch, Umwelt und Klima.

Die memo AG mit Sitz in Greußenheim bei Würzburg ist ein Versandhaus für ökologisch und sozial verträgliche Produkte für Büro, Schule, Haushalt und Freizeit.

  1. Warum beteiligen Sie sich persönlich an der bundesweiten CEO-Kampagne?
    Mit der Teilnahme an der Kampagne wollen wir Vorbild für andere Unternehmen sein und zeigen, dass sich der Einsatz von Recyclingpapier für Umwelt und Klima lohnt: Seit jeher verwenden wir bei der memo AG für den internen Bedarf und jegliche Geschäftskorrespondenz Recyclingpapier. Alle unsere Printmedien werden auf Recyclingpapier gedruckt. Und unseren Kunden bieten wir ein umfangreiches Sortiment verschiedenster Recyclingpapiere für jeden Anspruch und jedes Budget an.
  2. Warum ist Ihnen die Nutzung von Recyclingpapier ein wichtiges Anliegen?
    Recyclingpapier ist eine Herzensangelegenheit von memo: Es spart in der Herstellung gegenüber Frischfaserpapier Wasser und Energie, schont die Wälder und verursacht weniger CO2-Emissionen. Gerade in Unternehmen, wo Papier in erheblichen Mengen verbraucht wird, erzielt der Einsatz von Recyclingpapier daher nennenswerte Effekte zugunsten Mensch, Umwelt und Klima.
  3. Wie ist das Thema Ressourcenschutz in Ihrem Unternehmen verankert?
    Die Schonung wertvoller Ressourcen ist bei der memo AG als ganzheitlich nachhaltig orientiertem Unternehmen einer der zentralen Punkte der Unternehmens- und Nachhaltigkeitsstrategie. Nachhaltigkeit bedeutet, dass nicht mehr Ressourcen entnommen werden als nachwachsen können. Diesem Prinzip sind wir als memo AG verpflichtet und handeln dementsprechend. Als Versandhandel bieten wir unseren Kunden Produkte, die in der Herstellung, im Gebrauch und bei der Verwertung weitestmöglich ressourcenschonend sind.
  4. Welches Ziel haben Sie sich für mehr Ressourceneffizienz gesetzt?
    Als Unternehmen handeln wir möglichst ressourceneffizient und überprüfen unseren internen Verbrauch ständig, beispielsweise beim Papierverbrauch, den wir in den letzten Jahren trotz steigender Mitarbeiterzahlen stabil halten konnten. Den größten Hebel haben wir jedoch mit unserem Sortiment: Indem wir unseren Kunden die jeweils ressourcen-effizientesten Produkte in ihrem jeweiligen Sortimentsbereich anbieten, leisten wir unseren Beitrag zu bewusstem und nachhaltigem Konsum, der weniger Ressourcen verbraucht und die Umwelt schont.

 

Interview als PDF downloaden

Zur Website der memo AG