english version

textkonstrukte | büro für textarchitektur marc fritzler

Weniger eine Frage des Gewissens, vielmehr eine des Verstandes ist der Einsatz von Recyclingpapieren für uns: Die Umweltentlastung ist unbestritten, Bedenken hinsichtlich der Qualität und Kosten sind unbegründet. Das textkonstrukte | büro für textarchitektur nutzt deshalb seit seiner Gründung im Jahr 2001 ausschließlich Büropapiere aus Altpapier.Weniger eine Frage des Gewissens, vielmehr eine des Verstandes ist der Einsatz von Recyclingpapieren für uns: Die Umweltentlastung ist unbestritten, Bedenken hinsichtlich der Qualität und Kosten sind unbegründet. Das textkonstrukte | büro für textarchitektur nutzt deshalb seit seiner Gründung im Jahr 2001 ausschließlich Büropapiere aus Altpapier.

Eine Zahleneingabe und ein Klick im Nachhaltigkeitsrechner auf dieser Website zeigen: Gegenüber Frischfaserpapier ist der Ressourcenverbrauch der Produktion von Recyclingpapier erheblich geringer; den Rechner nutzen wir für unsere kleine betriebliche, jährlich fortgeschriebene Öko-Bilanz. Unsere Einkaufskriterien: die Papiere müssen das Umweltzeichen Blauer Engel tragen, die Produktionsbetriebe ein Umweltmanagementsystem eingerichtet haben (ISO 14001, EMAS).

Unsere Argumente
Recyclingbüropapiere zu verwenden, gehört zu den einfachsten Maßnahmen im betrieblichen Umweltschutz. Die immer mal wieder eingeworfenen Vorbehalte sind nicht stichhaltig.

  • Qualität: Hinsichtlich der Laufeigenschaften in Druck- und Kopiergeräten, der Tonerhaftung oder Alterungsbeständigkeit entsprechen Marken-Recyclingpapiere längst (internationalen) Standards, stehen den Frischlingen in nichts nach. Ebenso gehören Probleme mit dem Einzug oder dem Transport in Geräten längst der fernen Vergangenheit an.
  • Grauschleier: Wer es gerne besonders weiß mag, erhält im Fachhandel 100%-RC-Papiere in einem Weißegrad von 100 Prozent nach ISO-Standard. Wir selbst bevorzugen einen Weißegrad von 80-90 Prozent: Ein zu hoher Kontrast von Schrift/Papier erschwert unnötig das Lesen, eine Erkenntnis aus der Rezeptionsforschung.
  • Kosten: Für unser Marken-RC-Papier bezahlen wir weniger als für qualitativ vergleichbares Frischfaserpapier. Zumal hat textkonstrukte die Druckkosten (Papier, Tinte/Toner) drastisch reduziert: Wir drucken intelligenter, weil weniger, deutlich öfter elektronisch (Ausgabe als PDF) und beidseitiges oder verkleinertes Bedrucken spart zudem wertvollen Archivplatz.

Fazit: Es gibt keine überzeugenden Argumente gegen Recyclingbüropapiere! Für verantwortungsbewusste Betriebe – insbesondere solche mit einem Nachhaltigkeitsanspruch – gehören sie vielmehr zum guten Bild.

Unser Büro
Ressourcensparendes, nachhaltiges Wirtschaften ist für textkonstrukte nicht nur ein Thema hinter dem Schreibtisch: Konzepte und Texte für Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichte von Unternehmen (Print wie Web) sind ein festes Standbein unseres Büros für Textarchitektur. Ein zentraler Anspruch an uns selbst: Wort und Tat sollen sich nicht widersprechen, die Glaubwürdigkeit zählt. Auch aus diesem Grund nutzen wir RC-Papiere.

Kontakt:
textkonstrukte | büro für textarchitektur marc fritzler
Herr Marc Fritzler
Anglerstraße 7

80339 München
www.textkonstrukte.de