english version

Bekenner


SHAMBALA Praxis

Seit der Geschäftsgründung im Jahre 2010 hatte Umweltschutz höchste Priorität. So verwende ich von Anfang an den „Blauen Engel“ bei allen Aushängen, Veröffentlichungen und Mitgabeblättern für die Gäste und Geschäfte. Mein Bestreben in jedem Bereich auf Ökologie zu setzen, habe ich konsequent umgesetzt und bleibe weiter aktiv, denn ich glaube es hört nie auf sich und sein Unternehmen zu optimieren. Es ist mir wichtig, eine komplette Übersicht meinen Kunden auf der Homepage darzustellen, um dadurch Anregungen zu geben, um selbst noch mehr ins Handeln zu kommen – zu unser aller höchstem Wohle: http://shambala-praxis.de/umweltbeitrag/

(mehr …)


Bund der Freien Waldorfschulen

Die 237 deutschen Waldorfschulen haben sich zum Bund der Freien Waldorfschulen mit Sitz in Stuttgart zusammengeschlossen, wo 1919 die erste Waldorfschule eröffnet wurde. Seit 2013 sitzt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit als Zweigstelle in Hamburg. Waldorfschulen stehen allen Kindern offen – unabhängig von Religion, ethnischer Herkunft, Weltanschauung und Einkommen der Eltern.

(mehr …)


Aby e.K.

„Aby ist ein junges Start-Up Unternehmen für die Belange von Abiturienten. Unser Anspruch ist es, den Schülern/ innen bei all unseren Services ein Gefühl für Nachhaltigkeit zu vermitteln. Aus diesem Grund setzten für uns für die Initiative Pro Recyclingpapier ein!

(mehr …)


Pfeffer & Stift GmbH

Die Pfeffer & Stift GmbH ist die erste 100% nachhaltige Full-Service-Agentur in Freiburg. Wir bieten unseren Kunden Dienstleistungen aus den Bereichen Text, Gestaltung und Publishing mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Ökologie. Deshalb setzen wir auch alle unsere Kundenaufträge im Bereich Print gemeinsam mit lokalen und regionalen Partnern klimaneutral und auf Recyclingpapieren um.

(mehr …)


VerbraucherWELT

„Wir vom Fachverlag für Verbraucherinformation GmbH betreiben das Internetportal Verbraucherwelt.de. Wir unterstützen die Verbraucher sich in der vielfältigen Produktwelt bestens zu orientieren und damit klare Kaufentscheidungen zu treffen. Da die Nachhaltigkeit unseres Unternehmens einer unserer höchsten Prioritäten darstellt, planen wir unseren Papierverbrauch mit recyceltem Papier abzudecken.“

(mehr …)


Drucktante

„Ich entwickele als Grafikdesignerin und Illustratorin mit viel Leidenschaft eine ansprechende, kreative und ganzheitliche Gestaltungslösung für die Druckmedien von Einzel- und Kleinunternehmen sowie mittelständischen Unternehmen. Mit meinen Ideen und emotionalen Illustrationen verleihe ich Unternehmen einen individuellen Ausdruck und berate sie bestmöglich über nachhaltige Gestaltungs- und Produktionsmöglichkeiten.“

(mehr …)


Der Dersch

„Als inhabergeführter Betrieb mit Familientradition bieten wir seit über 40 Jahren mit Offset- und Digitaldruck, sowie der dazu gehörigen Druckvorstufe und Weiterverarbeitung, ein gutes Portfolio, um sowohl Kleinbetriebe als auch den größeren Mittelstand umfassend unterstützen zu können. Zu den „harten Faktoren“ kommen im wesentlichen die „weichen Faktoren“, wie eine sehr gute Beratung und Begleitung unserer Kunden und unsere Unternehmenskultur, die von Sorgfalt, Menschlichkeit und Umweltbewusstsein geprägt ist. Sie sind es, die erlebbar machen, dass das Ergebnis mehr ist als die Summe seiner Teile.“ (mehr …)


Grüner Notenversand Inga Kuhnert

„Seit 2015 heißt mein Notenversand Grüner Notenversand Inga Kuhnert.

Damit möchte ich zum Ausdruck bringen was mir ein großes Anliegen ist: Im Angesicht gravierender ökologischer Probleme umzudenken und ein kleines Zeichen zu setzen.“

(mehr …)


GRÜNhochZWEI

„Recyclingpapier mit dem Blauen Engel ist für uns die erste Wahl.

In unserer Bürokommunikation verwenden wir ausschließlich Papier mit dem Blauen Engel – und das seit unserer Geschäftsgründung Anfang 2015.“ (mehr …)


Arbor Verlag GmbH

„Seit mehr als fünf Jahren setzten wir Recyclingpapier ein. Vor einigen Jahren haben wir zudem die Produktion der jährlich von uns in Auftrag gegebenen ca. 30.000 Bücher vollumfänglich auf Altpapier umgestellt.“

(mehr …)


WUQM Consulting

„Die Verwendung von Recyclingpapier stellt für uns einen Teil des Klima- und Ressourcenschutzes dar. Wir finden es sinnlos, dass immer mehr Bäume für unseren „Hunger nach neuem Papier“ abgeholzt werden, obwohl doch Recyclingpapier dieselben technischen Eigenschaften wie Frischfaserpapier besitzt. Wir möchten die natürlichen Ressourcen der Erde bewahren, damit die zukünftigen Generationen noch genauso leben können wie wir.“ (mehr …)


World Wide Fund For Nature, WWF Deutschland

„Zunächst einmal könnte man umgekehrt fragen: ‚Warum setzen Sie kein Recyclingpapier ein?‘. Denn die Qualitäten bei der breiten Angebotspalette verschiedener Recyclingpapiere ist heute sehr gut und in vielen Fällen vom Laien nicht mehr zu unterscheiden. Auch das Staubverhalten in Druckern etc. ist schon lange kein Problem mehr. Aus ökologischer Sicht überzeugt das Recyclingpapier nach wie vor durch Ressourcenschonung, waser- und energiesparende Produktion.“ (mehr …)


Wissenschaftsladen Bonn e.V.

„Wir setzen Recyclingpapier ein, weil es bei der Herstellung weniger Ressourcen verbraucht, weit weniger Strom ‚frisst‘ und Wasser verschwendet als Frischfaserpapier. Unser Tipp: Lassen Sie sich von verschiedenen Druckereien gezielt Recyclingpapier anbieten, das dem bisherigen Frischfaserpapier ähnlich sieht. In der Regel erlebt man bei Preis und Look eine positive Überraschung, die den Umstieg leicht macht.“ (mehr …)


Voice-Design

Als Unternehmen der Werbe- und Druckbranche wird man immer wieder mit dem Thema Recyclingpapier konfrontiert. Meist hat der Kunde bereits ein vorgefertigtes Bild: Recyclingpapier ist grau, von schlechterer Qualität und teuer.
Als ethisch basiertes Unternehmen legen wir großen Wert darauf, mit diesen Vorurteilen aufzuräumen. (mehr …)


VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Der VfL Wolfsburg als Fußball-Bundesligist ist grün in doppelter Bedeutung. So bezieht sich das Vereinsmotto „Grün aus Überzeugung“ nicht nur auf die Vereinsfarben, sondern auch auf die

Verhaltensweisen des Clubs. Logisch, dass wir versuchen, Umweltschutz Konsequenz zu leben. (mehr …)


Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)

„100-prozentiges Recyclingpapier ist längst nicht mehr trist und grau. Es sieht gut aus und genügt professionellen Ansprüchen. Der VCD verwendet seit seiner Gründung 1986 ausschließlich Recyclingpapier. Bei jedem Kontakt mit Kundinnen oder Interessenten zeigt dies: Wir denken über den Tag hinaus und übernehmen Verantwortung für unser aller Zukunft. Wer seine Blätter dann noch mit spannenden Botschaften füllt, kann nur gewinnen.“ (mehr …)


Der Verbund Württemberg des Internationalen Bundes

„Der Internationale Bund (IB) ist mit seinem Verein und seinen Gesellschaften einer der großen Anbieter der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Im Rahmen unserer Kampagne Green IB wollen wir unseren zentralen Papiereinkauf bis zum Jahresende auf 100 Prozent Recyclingpapier umstellen. Die Umstellung auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel begleiten wir mit umfangreichen Informationen und nehmen zusätzlich das Thema in den Unterricht auf. Nach der Umstellung in unserem Verbund ist nun das Ziel die Umstellung bundesweit beim Internationalen Bund anzugehen.“ (mehr …)


Umweltzentrum Tübingen e.V.

Auf allen unseren Briefen gibt es eine Fußzeile: „Verantwortung für die Zukunft: natürlich Recyclingpapier“. Da Recyclingpapier vor allem ein Image-Problem hat, denken wir, dass mit dem Einsatz offensiv umgegangen werden muss (siehe den „Umwelthinweis“ in jedem Krimi!). Die Anwender müssen ein gutes Gefühl haben und vermitteln.
 (mehr …)


Uhl-Media

druckt seit 1979 bevorzugt auf Recyclingpapier

Die Uhl-Media GmbH ist eine ökologisch engagierte Druckerei, welche bereits seit ihrer Gründung 1979 bevorzugt Recyclingpapier bedruckt.

Uhl-Media druckt im Kundenauftrag z. B. Broschüren, Flyer, Etiketten, Bücher, Folder, Prospekte, Plakate, Briefbogen, Visitenkarten u.v.m.. Dabei achtet Uhl-Media generell auf eine nachhaltige und umweltschonende Produktionsweise der jeweiligen Drucksachen. Hierzu zählt natürlich insbesondere das verwendete Papier, welches idealerweise aus 100% Recycling stammt. (mehr …)


TransVelo Fahrräder GmbH

„Wir sind ein fast 25 Jahre alter immer noch echter Kollektivbetrieb mit 8 Eigentümern. Schon seit Urzeiten verwenden wir Recyclingpapier und seit kurzem beziehen wir auch Ökostrom für unser ohnehin mit sparsamer Beleuchtungstechnologie ausgeleuchtetes Geschäft mit 700 m² Fläche.“ (mehr …)


Tigers GmbH

Als Unternehmen der Transport- und Logistikbranche erkennt die Tigers GmbH ihre besondere ökologische Verantwortung für diese und kommende Generationen. Aus diesem Grunde nutzen wir unter anderem Recyclingpapier für die gesamte interne Büro- und Lagerkommunikation, soweit sich deren Ausdruck nicht gänzlich vermeiden lässt.  (mehr …)


textkonstrukte | büro für textarchitektur marc fritzler

Weniger eine Frage des Gewissens, vielmehr eine des Verstandes ist der Einsatz von Recyclingpapieren für uns: Die Umweltentlastung ist unbestritten, Bedenken hinsichtlich der Qualität und Kosten sind unbegründet. Das textkonstrukte | büro für textarchitektur nutzt deshalb seit seiner Gründung im Jahr 2001 ausschließlich Büropapiere aus Altpapier. (mehr …)


STADT + NATUR Koblenz

„Ein sorgsamer Umgang mit Ressourcen steht bei mir in allen Lebenslagen ganz oben auf der „To do“-Liste. Auch beim Papier zählt für mich zunächst das bewährte Prinzip“Vermeiden“. Und wenn Papier: dann Recyclingpapier.“ (mehr …)


Sportverein Pfefferwerk e.V.

„Nachhaltigkeit, nicht nur im Umweltbereich, ist auch in unserem Sportverein immer wieder Thema. Daneben müssen wir es ständig schaffen, mit geringen Mitteln möglichst viele unserer Ziele zu erreichen. Mit der Benutzung von Recyclingpapier wollen wir nicht nur ein Statement setzen, sondern es ist für uns auch die kostengünstigere Alternative im Gegensatz zu Frischfaserpapier.“ (mehr …)


SOFEX GmbH

„Wir haben von Anfang an unsere komplette Ausstattung, die auf Papier ist, auf 100 Prozent Recyclingmaterialien drucken lassen. Unser laufender Verbrauch wird auch nur auf 100 Prozent Recyclingpapier durchgeführt. Und einmal bedruckte Seiten werden in der Schublade gesammelt und für interne Dokumente, wie Auftragsblätter oder Erfassungsblätter, noch ein Mal auf der Rückseite bedruckt.“ (mehr …)


tele:netz SYSTEMHAUS

Seit ca. vier Wochen setzen wir für den gesamten Schriftverkehr, bei externen Drucksachen und im hygenischen Bereich Recyclingpapier ein. Wir setzen auf Recyclingpapier, da wir einen aktiven Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt leisten möchten.Unternehmen, die noch Frischfaser-Papier einsetzen, sollen die Vorteile von herkömmlichen Papier und Recyclingpapier vergleichen und sich die Frage stellen: Welche Vorteile überwiegen nachhaltig? (mehr …)


SECURVITA Krankenkasse

„Es gibt keinen Zweifel, dass Recyclingpapier Wasser und Energie spart und der Umwelt zugute kommt. Zeitweise, je nach Entwicklung der Papierpreise, sogar dem eigenen Budget. Technische Vorbehalte gegen den Einsatz von Recyclingpapier bei Kopierern, Druckern etc. sind nach unseren Erfahrungen fast alle lösbar. Und Recyclingpapier gibt es mittlerweile in praktisch jeder benötigten Qualität.“ (mehr …)


Rothaar Systems

„Es gibt nicht nur das dunkelgraue Papier, das man von früher oder von den einschlägigen Supermärkten kennt – nein, im Fachhandel findet man auch farbiges und richtig weißes Papier – und das zu günstigen Preisen. Es ist so einfach, etwas gutes für unsere Umwelt zu tun.“ (mehr …)


ReNatour

Überzeugen durch Handeln lautet unsere Devise! Als verantwortungsvolles Unternehmen ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, Recyclingpapier zu verwenden. Frischfaserpapier bietet aus unserer Sicht keine Vorteile gegenüber Recyclingpapier. (mehr …)


Quartier Stuttgart GmbH & Co. KG

Als Werbe- und Eventagentur setzt sich die Quartier Stuttgart GmbH & Co. KG seit der Gründung für den nachhaltigen Umgang mit der Natur und im sozialen Bereich ein. So beraten wir unsere Kunden zu alternativen umweltschonenden Möglichkeiten bei der Umsetzung von Events und im Einsatz von Werbemitteln. In unserem Unternehmen bedrucken wir seit Jahren die intern verwendeten Papiere nicht nur doppelt, sondern benutzen seit 2012 bevorzugt Recycling-Papier. Seit Juli 2012 haben wir dies als Standard definiert und kaufen wo möglich mit dem Blauen Engel zertifiziertes Papier. (mehr …)


Print Pool GmbH

Planet Friendly Printing – Naturnah und ökologisch nachhaltig „Ressourcen schonen ist das Thema unserer Zeit und vielen Verbrauchern ist nicht bewusst, dass ihre Imagebroschüre, der Briefbogen oder die Visitenkarte bis vor kurzem noch ein Baum war und für konventionelle Druckfarben auch Erdöl verbraucht wird. Wir möchten eine nachhaltige Medienproduktion, Vorurteile abbauen und den Einsatz von Recyclingpapier sowie umweltfreundlichen Druckverfahren fördern“, erklärt Matthias Simon, Geschäftsführer der Print Pool GmbH. (mehr …)


Oecopyshop

„Unser Copyshop wird mit Ökostrom betrieben. Sie erhalten bei uns umweltfreundliche Fotokopien und Digitaldrucke. Seit 10 Jahren benutzen wir Recyclingpapier in unserem Copyshop.“ (mehr …)


nordjung OHG

„Wir waren anfangs natürlich skeptisch, ob Recycling- oder Umweltpapier sich für Marketing-Maßnahmen im Printbereich eignet. Man hat immer die Vorstellung im Kopf, dass ein solches Material von der Farbe und Haptik nicht hochwertig genug erscheinen könnte. Wir wollten es aber dennoch darauf ankommen und haben sämtliche Print-Medien auf diesem Papier drucken lassen und waren positiv überrascht. Das Papier ist zwar etwas dicker, aber dennoch rein weiß, fühlt sich toll an und die Druckqualität überzeugt ebenfalls.“ (mehr …)


Ni Distribution

Recycling-Papier verwenden wir seit 1990, dem Gründungsjahr unserer Firma. Sämtliche Geschäftsbriefe, Rechnungen, Lieferscheine etc. werden hierauf gedruckt. Auch bei weitern Büropapier-Produkten setzen wir auf Recycling: Von Umschlägen, Versandtaschen, Ordnern bis hin zu Küchenrollen und Toilettenpapier.“ (mehr …)


NABU Landesverband Berlin e.V.

„Bei der umweltschonenden Herstellung von Recyclingpapier ist der Ressourcenverbrauch wesentlich geringer als bei der Produktion von Frischfaserpapier. Die Qualitätsstandards des Recyclingpapiers stehen dem des Frischfaserpapiers in nichts mehr nach, sofern man auf das Gütesiegel des Bundesamtes für Umwelt achtet: Den ‚Blauen Engel‘.“ (mehr …)


MuddaNaturDesign

„Ich lasse die gesamte Werbung meiner Kunden auf hochwertigen Recyclingpapieren drucken. Ich selbst benutze Recyclingpapier mit dem Blauen Engel zum Drucken von Anfang an und bin damit sehr zufrieden.“ (mehr …)


mediaverde

„Seit vielen Jahren Jahren verfolge ich aktiv die Entwicklung von Recyclingpapieren für den Büroeinsatz sowie für den grafischen Druck, um diese Erfahrungen in meinem eigenen Kommunikationsbüro anzuwenden sowie an Kunden weitergeben zu können. Schon lange hat Recyclingpapier für mich das „graue Image“ verloren. Es gibt jedoch m.E. noch Potenziale, wenn es um die Entwicklung von grafischen Feinpapieren geht sowie alternative Ansätze, z.B. dem Einsatz von Bio-Baumwolle, Bio-Hanffasern oder Kunststoffpapieren als Bedruckstoffe. Ein wie ich finde spannendes Feld insbesondere auch im Hinblick auf die jeweiligen ökologischen „Rucksäcke“.“ (mehr …)


Martin Schniedewind IT-Dienstleistungen

„Meine Kunden sollen wissen, dass es mir um den Sachgehalt und nicht um den Schein geht. Dass ich weiß, dass ich sowohl als Konsument wie auch als Produzent Verantwortung übernehme. Ist von einem Dienstleister in der Informationstechnik etwas anderes zu erwarten?“ (mehr …)


Liebetrau Listservice GmbH

„Jeder kann einen Beitrag zur Schonung natürlicher Ressourcen, zum Sparen von Energie und Wasser und zum Schutz natürlicher borrealer Wälder in Russland und Kanada leisten: Durch den Einsatz von Recycling-Papier aus 100% Altpapier. Es wird viel geredet – besser ist es, mit gutem Beispiel voran zu gehen!“ (mehr …)


Ladenzeile

Ende 2012 haben wir uns bei Ladenzeile dazu entschlossen, den nachhaltigen Umgang mit Papier in unserer Unternehmensphilosophie zu verankern. Der Anteil an Recyclingpapier liegt mittlerweile bei zirka 35 Prozent. Aufgrund der Motivation durch die Initiative Pro Recyclingpapier haben wir uns zum Ziel gesetzt, bis Ende 2013 den Anteil an Recyclingpapier auf 50 Prozent zu erhöhen und  ab 2014 ausschließlich auf Recyclingpapier zu setzen. (mehr …)


Dr. Hartmut H. Frenzel

„Gerade als Ingenieurbüro und Unternehmensberatung im Bereich Umweltschutz kann man – aufgrund des Wissens um den enormen Ressourcenverbrauch – gar nichts anders, als Recyclingpapier zu verwenden.“ (mehr …)


Holle Homöopathie-Versand

„Unsere Firmenphilosophie beinhaltet grundsätzlich der Einsatz von Recyclingmaterialien und das Denken in Nachhaltigkeit. Der Grundsatz der Homöopathie ‚Ähnliches mit Ähnlichem zu heilen‘ ist übertragbar auf den Umgang mit Mensch und Natur. Grund genug, diese Kampange zu unterstützen.“ (mehr …)


Hessisches Kultusministerium

„Für den üblichen kurzlebigen Korrespondenzbedarf ist Recyclingpapier vollkommen ausreichend. Altpapier ist ein wichtiger Rohstoff in der Papierindustrie und sollte nicht vergeudet werden. Da muss z.B. eine kurz ausgedruckte Mail, die dann weggeworfen wird, nicht auf Primärfaserpapier zur Verfügung stehen. Daneben sind bei der Verwendung von Recyclingpapieren durchaus auch managementbedingte Einsparungen zu erzielen.“ (mehr …)


Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

„Wir verwenden Recyclingpapier, weil wir im Qualitätszirkel Ökologie (Umweltmanagementsystem Ökoprofit) zu der Überzeugung gekommen sind, dass es keine hinreichenden rationalen Argumente mehr für die Verwendung von Nicht-Recyclingpapier mehr gibt. Ausschlaggebend ist die Ökobilanz, die Qualität und der Preis.“ (mehr …)


Green Update

Recyclingpapier schont wertvolle natürliche Ressourcen – und das schont die Umwelt. All unseren Kunden legen wir die Nutzung von Recyclingpapier ans Herz. (mehr …)


Greenpeace Jugend Hannover

„Recyclingpapier ist wiederverwertet und schont Umwelt und Wälder erheblich. Es werden somit Ressourcen geschont und übrigens auch 18mal weniger Chemikalien verwendet, als es beim Frischfaserpapier der Fall ist. Auch ist die Verwendung von Recyclingpapier ein wichtiger Schritt um die letzten Urwälder in Europa (Finnland, Russland) und Kanada vor dem Kahlschlag zu bewahren.
Doch auch ökonomisch ist Recyclingpapier sinnvoll, da es in der Herstellung viel günstiger ist. Bei großen Sammelbestellungen kann z.B. eine Schule über 15% gegenüber des Frischfaserpapiers einsparen.“ (mehr …)


Greenpeace Energy eG

„Als Ökoenergieanbieter stehen wir nicht nur für eine sichere Versorgung mit Strom und Gas, sondern wir setzen uns auch konsequent für die Energieversorgung der Zukunft ein. Zu einer erfolgreichen Energiewende gehört aber nicht nur der Umstieg auf erneuerbare Energien, sondern auch mehr Energieeffizienz und Energieeinsparung. Die Nutzung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel – das bei der Erzeugung nicht einmal halb so viel Strom braucht wie Frischfaserpapier – ist für uns ein Baustein von vielen hin zu einer Energieversorgung ohne Kohle- und Atomstrom.“ (mehr …)


Eine-Welt-Laden St.Cäcilia Irmgarteichen e.V.

„Beim Papierkauf kommt für uns nur Recyclingpapier in Frage. Ob bei der Geschäftspost, Visitenkarten, Quittungen, Kassenbons oder Preisschildern. Recyclingpapier ist immer die erste Wahl. Dies kommunizieren wir auch in Richtung unserer Mitglieder, Kunden und Freunde in aller Deutlichkeit.“


Druckhaus Berlin-Mitte GmbH

„Das Druckhaus Berlin-Mitte setzt seit einem Jahr ausschließlich 100% Recyclingpapier im Büro- und Kopierpapierbereich ein. Zudem haben wir unsere gesamte Geschäftsausstattung auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umgestellt. Wir achten dazu auf einen sinnvollen und sparsamen Einsatz. Seit vielen Jahren suchen wir immer wieder nach neuen Möglichkeiten, unseren CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren und  ressourcenschonend mit allen Naturprodukten umzugehen. Wir setzen Recyclingpapier ein, weil es ein enormes ökologisches Einsparpotential bietet.“ (mehr …)


DIP!DESIGN

„Nach zwei Jahrzehnten privatem Recyclingpapier-Gebrauch inkl. Schulhefte für die Kinder nutze ich nun auch konsequent Recyclingpapier in meiner jungen Firma und biete meinen Kunden diese im Werbe- und Office-Bereich an.“ (mehr …)


Die Lehmwerker

„Seit der Gründung im Jahre 2003 setzen wir Recyclingpapier in unserem Büro täglich ein. Wir benutzen Recyclingpapier in allen Bereichen, vom Briefpapier über die Visitenkarte bis hin zum Umschlag.“ (mehr …)


Deutsche Gesellschaft für Erste Hilfe e.V.

„Im Hochgeschwindigkeitslaserdruck überzeugt Recyclingpapier durch seinen günstigen Preis und identische Laufeigenschaften, wie weißes. Wichtig für die Techniker ist die Staubarmut, was durch gute Recyclingpapiere zwischenzeitlich aber sichergestellt ist. Die Verwendung von Recyclingpapieren kann vor allem in den Bereichen, die bald wieder ins „Altpapier“ wandern (Massensendungen, Informationen) von jedem realisiert werden.“ (mehr …)

DDV Copy-Service

Man sollte im allgemeinen etwas für die Umwelt tun. Nicht nur für die Erhaltung des Regenwaldes. Man muß das veraltete Bild von groben dunkelgrauen Papier aus den Köpfen, meist älterer Menschen, kriegen; indem man ihnen ein fast weißes Umweltpapier zeigt. Danach sind die meisten Menschen überzeugt. (mehr …)


Carmunity.com GmbH

„Hartnäckige ‚Frischfaserfans‘ kann man durch Demonstration eines recycelten Papiers mit vernüfntigem Weißegrad, das einem Frischpapier in nichts nachsteht, überzeugen.“ (mehr …)


BUND Sachsen-Anhalt e.V.

„Der BUND Sachsen-Anhalt e.V. steht für eine Zukünftige Entwicklung – nicht nur in Sachsen-Anhalt. Und der Einsatz von Recyclingpapier ist einer der vielen kleinen Schritte auf diesem Weg.“ (mehr …)


BOS Deutschland e.V.

BOS Deutschland verwendet Recyclingpapier in erster Linie, um die bestehenden Urwälder unserer Erde zu schützen. Beispielsweise Toilettenpapier aus uralten Regenwaldbäumen zu nutzen, ist für uns eine unerträgliche Vorstellung. Flüsse sollen nicht mit Chlorbleiche verseucht und das Klima nicht weiter aufgeheizt werden. Unser Papier soll nicht mit strahlender „Weiße“ (ver)blenden, sondern mit weisen Inhalten überzeugen. BOS muss nach seinen Grundsätzen verantwortungsbewusst und konsequent handeln. Warum sollte BOS also kein Recyclingpapier verwenden? (mehr …)


bioculture – umweltbewusstes Marketing

„In den letzten Jahren hat Recyclingpapier an Qualität gewonnen. Die Drucker verstauben nicht mehr. Für Fans von Papieren mit hohem Weißgrad gibt es auch das passende Recyclingpapier. Überzeugend ist auch der Ressourcenverbrauch-Rechner auf dieser Website.“ (mehr …)


A.R.T. GmbH Trier

Abfallberatungs- und Verwertungsgesellschaft mbH

„Als Entsorgungsunternehmen stellt der Einsatz von Recyclingpapier für uns seit nunmehr über 10 Jahren eine Selbstverständlichkeit dar. Büropapier aber auch Imagebroschüren und Informationsflyer für die Kunden und Mitbürger werden von uns seit dieser Zeit ausschließlich aus Recyclingpapier hergestellt.“ (mehr …)


ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft für umweltfreundliche Produkte

„Es ist bekannt, dass die Herstellung von Recyclingpapier wesentlich umweltschonender als die von Frischfaserpapier ist. Der Energie- und Wasserverbrauch ist wesentlich geringer. Ein weiterer Grund spielt der finanzielle Aspekt – der Erwerb von Recyclingpapier ist meist 10-15 % günstiger als Frischfaserpapier. Außerdem ist die Qualität mit den Jahren der Entwicklung praktisch identisch und steht der Frischfaservariante in nichts nach.“ (mehr …)


Die Belegschaft

AdmaCUM e.V.

Zentrum zur Förderung der globalen Lebens-, Gesellschafts- und Geisteskultur

„Seit der Gründung unseres Vereines im Jahre 2004 setzen wir ausschließliich recyceltes Papier in unseren Büroräumen ein. Recyceltes Papier wird bei uns sowohl in der täglichen Korrespondenz und Buchhaltung, als auch bei Vorträgen, Seminaren, Veranstaltungen und im Hygiene-Bereich eingesetzt.Wir verwenden recyceltes Papier, um die Umwelt zu schonen und die Wälder zu erhalten. Gleichzeitig möchten wir unseren Mitgliedern – und allen Menschen – zeigen, dass recyceltes Papier eine genauso gute Qualität aufweist wie Frischfaser-Papier und überall erfolgreich eingesetzt werden kann.“ (mehr …)


WILDPEPPERMINT-DESIGN

„Es gibt eigentlich für jeden Bereich und Verwendungszweck / Anspruch eine ökologische Alternative. Auch beim Weißgrad gibt es längst gleich hochwertige Papiere. Für Kunden, die Printprodukte bei mir beauftragen, weise ich immer auf die Möglichkeit von umweltfreundlichen Papieren und Druckereien hin. Einige Kunden konnte ich immerhin von der ökologischen Variante überzeugen.“ (mehr …)